Geschichten im ZielbereICH

Lesen Sie hier über die großen und kleinen Erfolge anderer Menschen mit Diabetes. Lassen Sie sich davon inspirieren und werden auch Sie Teil unserer großen FreeStyle Libre Gemeinschaft, indem Sie Ihre Geschichte mit uns teilen.

Für jede veröffentlichte Geschichte spendet Abbott 5 Euro an diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. So ermöglichen Sie Kindern mit Diabetes eine Auszeit vom Alltag im ärztlich betreuten Ferienangebot von diabetesDE.

Passen Sie Ihren Newsfeed an

Entscheiden Sie, welche Geschichten Ihnen angezeigt werden sollen. Wählen Sie die Themen aus, für die Sie sich interessieren.

Alltag

Ernährung

Technologie

Bewegung

Diabetesmanagement

Schwangerschaft

Einfache Benutzung

Sicherheit

FreeStyle Libre 2

FreeStyle LibreLink

LibreLinkUp

LibreView

Larissa B

Larissa B

Hallo ihr Lieben, ich bin Larissa, 25 Jahre alt und habe seit dem 26. Dezember 2003 Diabetes Typ 1. Da ich sehr viel Sport mache und einen mit Adrenalin geladenen Alltag habe, schienen meine Werte unkontrollierbar. Durch das ständige Blutzuckermessen waren meine Fingerkuppen stellenweise taub und ich verweigerte mit den Jahren das blutige Messen. Als ich dann Ende 2016 den Freestyle Libre bekam konnte ich meine Kurve besser kontrollieren und Anstiege oder Abfälle bereits frühzeitig erkennen und ihnen entgegensteuern. Zudem konnte ich dank den integrierten Alarmen meine Hypoangst in den Griff bekommen. Insgesamt konnte ich so meinen HbA1c von über 9 auf mittlerweile 6,8 senken ohne dabei in meinem Alltag oder bei meinen Hobbys Abstriche zu machen. Dank der App und den weiteren vielseitigen technischen Angeboten von Abbott ist meine Dokumentation lückenlos geworden und meine Motivation für das Diabetes Management gestiegen. Dank des schlichten Designs und der kleinen Größe ist der Sensor im Alltag unauffällig und stört in kleinster Weise. Auch den täglich Sport plus Duschen macht er ohne Probleme mit. Dankeschön Abbott, dass ihr mit eurer Technik meine Lebensqualität mit Diabetes steigert!
Beliebte Geschichten

Teilen Sie Ihre Geschichte und inspirieren Sie andere Menschen mit Diabetes.

Jessica A

Jessica A

8 Jahre pikste ich jeden Tag mehrfach in meine Finger, um meinen Blutzucker zu messen. Es tat weh, meine Fingerkuppen sahen schrecklich aus und wenn meine Hände kalt waren ging sowieso nichts. Meine Ärztin brachte mich auf den FreeStyle Libre Sensor und öffnete mir damit eine Tür von der ich mir nie erträumen ließ, dass das möglich sein könnte. Seit Tag 1 der Benutzung ist mein Alltag soviel leichter, ich muss einfach nur über den Sensor streichen und habe direkt meinen Blutzuckerwert auf dem Handy. Ja Leute, auf dem Handy ihr habt richtig gelesen, das haben wir doch sowieso immer dabei und jetzt sehe ich meine Werte und Kurven direkt auf meinem Handy. Da ich einen sehr aktiven Alltag habe und auch sehr viel Sport betreibe, werde ich durch evtl. Unterzuckerungen direkt über den Alarm darauf aufmerksam gemacht. Genauso wenn der Blutzucker erhöht ist, ertönt ein Geräusch und ich kann direkt checken was los ist. Zusätzlich konnte ich meinen HBA1C extrem verbessern, weil ich jetzt genau weiß wie ich wann auf was Anschlage. Der FreeStyle Libre hat mein Leben mit Diabetes so krass vereinfacht, dass es mittlerweile richtig Spaß macht meinen Blutzucker zu messen um möglichst im Zielbereich zu sein.
Neueste Geschichten
Chantalle S

10 May 2021

Hallo zusammen, mein Name ist Chantalle und habe die Diagnose Diabetes Typ 1 vor ca. 10 Monaten erhalten. Man kann zurecht sagen, ich bin noch ein Neuling. Noch immer bin ich dabei zu verstehen was sich wie auf meinen Blutzucker auswirkt, schon öfter war ich sehr verzweifelt wenn Bob (so haben meine Schwester und ich den Blutzucker genannt) viel zu hoch war und ich es mir nicht erklären konnte. Ich bin so dankbar dass mir die Schwester im Krankenhaus, die die Schulungen bezüglich Diabetes macht, 3 Tage vor meiner Entlassung einen Sensor gegeben hat und auch mein Arzt mir sofort ein Rezept gegeben hat. Dieser Sensor erleichtert den Umgang mit Bob so sehr. Ich messe zwischen 20-30 mal am Tag, nie im Leben würde ich mir so oft am Tag in den Finger picksen. Man kann die Kurve verfolgen und sieht genau wie der Blutzucker sich verhält. Der FreeStyle Libre 2 macht mir den Einstieg in diesen neuen Abschnitt fast schon angenehm.
Marion I

25 May 2021

Dank des Freestyle Libre 2 hat mein Mann mir einmal mein Leben gerettet! Wenn ich damals unterzuckert war und es nicht sofort merkte, brauchte mein Mann immer lange, bis er meinen Blutzucker getestet und ausgelesen hatte, weil er so nervös war, dass er dabei zitterte. Mit dem Libre 2 geht das jetzt ganz schnell und er zittert dabei nicht mehr. So konnte er ganz schnell reagieren und den Notarzt rufen! Mein Blutzucker war nämlich schon nicht mehr messbar! Dank der Alarme vom Libre 2 habe ich meinen BZ besser im Griff und kann sofort handeln, falls er mal wieder runter geht. Meine Werte haben sich enorm gebessert und ich wünschte mir, dass es den Libre 2 schon vor 40 Jahren gegeben hätte, denn dann hätte ich bestimmt nicht so schlimme Folgeschäden , wie jetzt! Zögert nicht den Libre 2 zu benutzen, denn ihr werdet sehen, dass es nur vom Vorteil ist! Wünsche euch alles Gute und passt auf euch auf! Eure Marion
Björn N

26 January 2021

Hey. Ich bin der Björn und habe seit 2011 Diabetes Typ 1. Die ersten zwei Jahre war ich sehr motiviert Zucker zu messen!.. Dies hat sich leider nach meiner Ausbildung geändert, ich habe keine Motivation mehr gefunden um ordentlich mit dem Diabetes umzugehen.. Leider leide ich jetzt mit 25J. An Folgeerkrankung Gastroparese, etc Im Krankenhaus wurden mir diverse Systeme vorgestellt.. wo von mir das Libre am besten gefallen hat nicht vom aussehen, sondern von der kinderleichten Handhabung :) Seit 05.2019 benutze ich das Freestyle System dort hatte ich im Krankenhaus ein hb1c von 14 nach intensiver Schulung zum freestyle System habe ich nach ca 8 Monaten ein hb1c von 7,1 im November war ich allerdings schon bei 6,8 :) Ich kann dieses System nur an jung oder alt empfehlen! Das Team was sich hinter dem Namen versteckt ist sehr hilfsbereit und versucht immer 100% zu geben. Mit Freundlichen Grüßen.
Wiebke G
Wiebke G

16 December 2020

Vor 3 Jahren genau am Muttertag ereilte mich die Diagnose Diabetes Typ 1. Eine Welt, genauer gesagt meine brach zusammen. Einen Sensor am Körper damals noch unvorstellbar. Doch durch Abbotts Sensor erkannte ich meine Chance, meinen Blutzuckerspiegel immer im Blick zu haben ohne dafür andauernd und für andere sichtbar mir in den Finger zu piksen. Einfach scannen mit dem Handy und Zack der Blutzuckerwert. Durch diesen Fortschritt habe ich persönlich wieder an Lebensqualität zurückgewonnen, darüber bin ich sehr dankbar, Abbott Diabetescare.
Heinz D

16 December 2020

Nach Jahren mit Stechen hatte ich genug und habe die Anwendung ohne Stechen ausprobiert und bin sehr zufrieden.
{{EMBEDCODE}}
Card image

{{CARDNAME}}

{{CARDDATE}}

{{CARDINFO}}